Was ist eigentlich Empathie?✨

Empathie ist einfach gesagt die Grundlage des menschlichen Zusammenlebens. Doch dahinter steckt noch viel viel mehr… 

 

Der Begriff „Empathie“ leitet sich von dem altgriechischen Wort „empátheia“ ab, was übersetzt etwa „mit-leiden“ bedeutet. 

Aber was bedeutet Empathie wirklich?
Empathie ist schon mal kein Mitleid. Ganz wichtig!😉  
Das Denken nämlich immer viele. Grob gesagt ist Empathie die Fähigkeit und die Bereitschaft, zu erkennen, was der andere fühlt 💕 
Oftmals wird Empathie auch mit Mitgefühl, Sensibilität, Einfühlungsvermögen oder Anteilnahme gleichgesetzt. In jedem Fall erfordert diese Fähigkeit ein deutlich erhöhtes Maß an emotionaler Intelligenz, Empfindsamkeit und Selbstreflexion, das über das reine Mitgefühl weit hinausgeht 🌸 

Empathen sind in dieser Eigenschaft hochsensibel und können auf diese Eindrücke angemessen reagieren, ohne sich dabei zu sehr von den eigenen Gefühlen und Gedanken leiten zu lassen.  

Arten von Empathie
Empathie kann in drei Arten unterteilt werden, die ich kurz mal anreißen möchte: 

EMOTIONALE EMPATHIE: 
Damit ist gemeint, dass wir die Gefühle des anderen nicht nur erkennen, sondern auch nachfühlen und nachempfinden können. 🌻 Diese Empathie kommt dem #Mitgefühl sehr nahe, da wir uns in die Gefühlswelt unseres Gegenübers hineinversetzen und diese Gefühle selbst wahrnehmen können… Bei mir beispielsweise geht das sogar so weit, dass ich kaum noch zwischen meinen eigenen Emotionen und denen anderer unterscheiden oder sogar körperliche Schmerzen anderer spüren kann. Manchmal würde ich diese Fähigkeit gerne ablegen wollen… 😶

KOGNITIVE EMPATHIE: 
Die kognitive Empathie bewegt sich mehr auf der Verstandesebene und kann erlernt werden. Kognitiven Empathen fällt es daher sehr leicht, die Gefühlswelt und Motive anderer Personen zu deuten, zu verstehen und vorauszusehen.👌 
Beispielsweisen können sich Psychologen der kognitiven Empathie annehmen. Sie erkennen zwar die Gefühle ihres Patienten, fühlen diese aber nicht – zum Glück, da sonst die nötige Distanz nicht mehr gewahrt wäre 😅

SOZIALE EMPATHIE:  
Die soziale Empathie ist die Fähigkeit, sich auf soziale Situationen einzustellen. Diese Art der Empathie beschränkt sich nicht auf ein einzelnen Menschen, sondern können wir uns in eine Gruppe einfühlen. Wenn du sozial empathisch bist, fällt es dir z.B. leicht, das Denken und Verhalten kompletter Systeme zu verstehen und entsprechend darauf zu reagieren. 😎 

Empathie ist Teil der emotionalen Intelligenz! Und diese ist und bleibt Voraussetzung für die emotionale Kompetenz!


Daran erkennen wir empathische Menschen: 

  • Sie sind gute Zuhörer 
  • urteilen nicht vorschnell und sind tolerant gegenüber anderen 
  • zeigen ehrliches Interesse 
  • helfen gern von sich aus, ohne Gegenleistungen zu erwarten 
  • fühlen sich unwohl bei Menschen, die negative Energien ausstrahlen 
  • benötigen viel Zeit für sich 
  • verfügen oft über eine stark ausgeprägte Intuition 
  • freuen sich selbstlos über deine Erfolge 
  • verstehen dich, obwohl sie gff. selbst keine eigenen Erfahrungen haben 

Weitere interessante Fakten zur Empathie: : 
Empathie ist angeboren und ohne sie wäre Überleben sehr schwierig. Menschen die von ihren Eltern sehr autoritär oder Gewalttätig behandelt wurden, entwickeln meist kein Mitgefühl.  

Zuständig für die Fähigkeit der Empathie ist das Gen NGF1-7A. 

Wusstet ihr, dass empathische Menschen Mimik besser lesen und verstehen können?
Sie erkennen, wenn eine Person wütend oder glücklich ist und verstehen auch unterschwellige emotionale Signale. 

Empathische Menschen bestimmen selbst, dass positive Aspekte den Tag prägen und lassen sich nicht von Fehlschlägen leiten.

Empathische Menschen nutzen Methoden zur Selbstreflexion, um ihre Gefühle zu verstehen. Sie wissen, dass ihre Produktivität von negativen Einflüssen belastet wird. Deshalb gehen sie diesen Gefühlen auf den Grund und überlegen sich, wie sie ihre Situation zum Positiven hin verändern müssen. 



Bist du ein Empathischer Mensch?  
👉 Mit welcher Art von Empathie kannst Du dich identifizieren? 


Folg mir gern auf Instagram…

…oder schreib mir auch gerne unten im Kommentarfeld, wie Du zu dem Thema denkst oder welche Erfahrungen Du gemacht hast. Auch gegen ein allgemeines Feedback spricht nix 😉



Passende Buchempfehlung* zum Thema:
„Emotionale Intelligenz“ von Henk Berger

Wie Du durch positives Denken, Gelassenheit und Resilienz den Selbstwert stärken kannst.

„Du bist die Bücher, die Du liest!“

*Alle Links auf dieser Seite sind Werbe-/Affiliate-Links. 
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.